Liebes Tagebuch

Die Rechtefrage um „Das Tagebuch der Anne Frank“ ist umstritten. Unstrittig ist, dass die Aufzeichnungen der Teenagerin, die sich mit ihrer Familie jahrelang – und am Ende erfolglos – vor den deutschen Gestapo … weiterlesen.

Gender-Farce

Ich habe nicht laut, aber vernehmbar gelacht – und war trotz ausdrücklicher Aufforderung durch die Beteiligten der einzige Lachende. Im stark verdunkelten Studio des Theater Hof konnte man die seit Frühjahr … weiterlesen.

Schauspiel  •  Hof  •   •  Theater Hof

Gespenster aus dem Wiener Wald

Der Vorhang hebt sich im Hamburger Schauspielhaus. Ausgerissene Bäume hängen von der Decke, ein Mann steht im Zentrum der Bühne, eine Frau sitzt auf einer Bank. Ein paar weitere Gestalten verteilen sich im … weiterlesen.

Flucht aus der faustischen Männerwelt

Neugier wecken und Begeisterung schüren, so beginnen Spielzeiten unter einer neuen Intendanz. Auch mal buhlend groß denken und handeln, ist angesagt. Daher setzt Julia Wissert am Schauspiel Dortmund bei der … weiterlesen.

Schauspiel  •  Dortmund  •   •  Theater Dortmund

Revolution, fast forward

Das Theater in Zeiten von Corona pendelt zwischen zwei Extremen: der bewussten Reduktion und dem trotzigen So-viel-wie-möglich. Sebastian Baumgarten, der nun am Residenztheater Georg Büchners „Dantons Tod“ … weiterlesen.

Schauspiel  •  München  •   •  Residenztheater

Herangezoomt

Die Bühne im Deutschen Theater ist nicht nur coronatauglich – sie erinnert auch auffällig an die kleinen isolierten Fensterchen und Kästchen, in denen man sich die vergangenen Monate so häufig bei Online- … weiterlesen.

Schauspiel  •  Berlin  •   •  Deutsches Theater Berlin

Theatrale Heimwerker-Montage

Drei Tage vor dem kulturellen November-Lockdown präsentiert das Staatstheater Nürnberg noch eine spektakuläre Schauspiel-Premiere. René Pollesch, der designierte Intendant der Berliner Volksbühne, ist – … weiterlesen.

Schauspiel  •  Nürnberg  •   •  Staatstheater Nürnberg