Podcast 3: Unverzichtbar: Unterhaltungstheater

Unterhaltungstheater ist präsent wie nie zuvor in den Spielplänen. In Folge 3 unseres Podcasts diskutiert Thilo Sauer unter anderem mit dem Regisseur Martin G. Berger, wie gutes Unterhaltungstheater für ihn funktioniert: „Ich möchte nicht, dass Menschen die Inhaltsangabe lesen müssen, um einen Abend zu verstehen.” Ausgangspunkt ist der Themenschwerpunkt „Unverzichtbar: Unterhaltungstheater” in Heft 3/2024 der DEUTSCHEN BÜHNE.

Das Publikum liebt es, während mancher noch immer die Nase rümpft: Dabei sind Operette, Musical und Komödie mehr als Ablenkung vom Alltag. Musiktheater-Redakteur Andreas Falentin erzählt im Podcast von der Entwicklung des Unterhaltungstheaters in Deutschland, wo seit den 90iger Jahren vermehrt Musicals gespielt werden und wo seit den Intendanzen von Barry Kosky (Komische Oper Berlin) und Josef E. Köpplinger (Gärtnerplatztheater München) auch die Operette wieder salonfähig wurde. Und Moritz Gogg, der das Eduard-von-Winterstein-Theater in Annaberg-Buchholz leitet, berichtet, warum ernste Brüche in komischen Stücken wichtig sind. Ein Podcast darüber, warum wir alle Unterhaltungstheater brauchen.