Apparat Oper auf dem Prüfstand

Kommt ne freie Theatermacherin in die Oper. Schreibt ne Partitur, schickt sie dem Publikum per Kopfhörersystem auf die Ohren. Steht dann selbst auf der Bühne und schmettert sich der Wagnertradition entgegen. … weiterlesen.

Crossover  •  Berlin  •   •  Deutsche Oper Berlin

Wenn Narben neuen Halt geben

Auf den versetzten Bildschirmpaneelen erscheinen die Gesichter der Tanzenden verformt durch die Brüche und Kanten des Holzes. Wie Narben, die sofort Geschichten aufwerfen. „Narben“, soeben am Staatstheater … weiterlesen.

Weg mit dem Mythos

„there is no wagner here. no richie. keine neblige gruft. keine wüthende nähe. kein wissender schlaf und kein kühner gott.“ Damit stellt Thomas Köck in seiner Überschreibung von Richard Wagners „Der Ring des … weiterlesen.

Theater-Snack

In Ermangelung an Alternativen feiert ja gerade der Spaziergang als althergebrachte Unterhaltungsform sein Comeback. Oder, etwas gehobener gesagt: das Flanieren. Wer in Göttingen flanieren geht, tut das gerne … weiterlesen.

Studien zur Hysterie

Ein wunderbar schönes Idyll hat die Ausstatterin Regina Rösing auf die Bühne des Jungen Nationaltheater Mannheim gesetzt, wo das Bonner Theater Marabu seine schon im September 2019 uraufgeführte … weiterlesen.

Aus der Tiefe des Raums

Als am 24. Februar anno 1607 Claudio Monteverdis „L’Orfeo“ nach vielen Proben im Palazzo Ducale zu Mantua endlich zur Uraufführung kam, geschah dies vor einem kleinen, handverlesenen Publikum. Mehr als 400 … weiterlesen.

Crossover  •  Gelsenkirchen  •   •  Musiktheater im Revier Gelsenkirchen

Wenig Worte, kaum Balkon

Die Aufführung trat ein wenig hinter den Anlass zurück - und scheint doch wie für ihn gemacht. Mit "Romeo und Julia" eröffnet das Theater Aalen seine neue Heimat, den Kulturbahnhof. Das Gebäude wurde bereits … weiterlesen.

Crossover  •  Aalen  •   •  Theater Aalen