Schiller, neu gemixt

Das Konzept ist durchaus reizvoll: Schillers „Räubern“, diesem so männlichen deutschen Drama, konsequent alles Maskuline auszutreiben und einen Mädelsabend daraus zu machen. Ohne Männer, ohne Gendersternchen, ohne…

Schauspiel  •  München  •  2019-11-23  •  Münchner Kammerspiele
Leonie Böhm: Die Räuberinnen

Abgründiges Weltmodell

Die Apokalypse kommt; irgendeine: vom Klima ausgelöst oder vom Plastikmüll in den Meeren, als Frosch-Plage, mörderischer Hagelschlag oder kriminell-kapitalistische Brandrodung in den Regenwäldern am Amazonas. In den…

Schauspiel  •  München  •  2019-11-08  •  Residenztheater München
Roland Schimmelpfennig: Der Riss durch die Welt

Vereinsamte und Entfremdete

Ein Kruzifix ohne Gekreuzigten. Ein hölzernes Kreuz wie eine Leerstelle, die gefüllt werden will. Eine Gesellschaft, die ihren Glauben verloren und durch nichts ersetzt hat. Eine Gruppe farblos Gekleideter betritt den…

Schauspiel  •  München  •  2019-10-19  •  Residenztheater
Ewald Palmetshofer: Die Verlorenen

Muttermonster

Einen ganzen Abend lang hatte Agrippina, die Gattin von Kaiser Claudio, Ränke geschmiedet und alle gegen alle ausgespielt, da bröckelt plötzlich ihre Fassade und sie singt, im seidenen Schlafanzug am Boden liegend von …

Musiktheater  •  München  •  2019-07-23  •  Bayerische Staatsoper
Georg Friedrich Händel: Agrippina

"Normaler" Wahnsinn

„Komödie“ als Genrebezeichnung findet man im Kindertheater selten. Die junge Autorin Maja Das Gupta wagt das in „Ela fliegt auf“ und das noch mit einem (leider) unwahrscheinlichen, utopischen Schluss in einem…

Schauspiel  •  München  •  2019-06-22  •  Schauburg München
Maja Das Gupta: Ela fliegt auf

Reise zum Ort der Empathie

Blauschwarze Leere. Das Scheinwerfergestänge berührt beinahe den Boden. Aus dem Orchestergraben ertönt „Message“ („Vēstijums“) des lettischen Komponisten Pēteris Vasks. Schon der Sound erinnert an Meeresdokumentationen…

Tanz  •  München  •  2019-06-07  •  Staatstheater am Gärtnerplatz
Karl Alfred Schreiner: Atlantis

Selbstopfer in androgyner Utopie

Historische Bedeutung und geringe Präsenz auf den Bühnen klaffen bei einem Werk  selten derart auseinander wie bei Christoph Willibalds Glucks „Alceste“ - egal ob die italienische (Wien 1767) oder die hier gewählte…

Musiktheater  •  München  •  2019-05-26  •  Bayerische Staatsoper
Christoph Willibald Gluck: Alceste

In Schaumgebirgen

Die Bühne ist bedeckt von hohen Schaumbergen. Neonröhren im Hintergrund leuchten eine Jahreszahl: 2017. Auch eine Nachrichtenstimme aus einem Lautsprecher verortet das Setting in der jüngsten Vergangenheit: Panama und…

Schauspiel  •  München  •  2019-05-24  •  Münchner Kammerspiele
Alexander Schimmelbusch: Hochdeutschland

Trieb im Farbrausch

Die Bühnenarbeiten des belgischen Choreographen, Filmemachers und Regisseurs Wim Vandekeybus sind nichts für zartbesaitete Gemüter. Doch Gemetzel und Sexualtrieb gehören zum Menschsein – erst recht in den düsteren…

Crossover  •  München  •  2019-03-15  •  Residenztheater
Wim Vandekeybus: Die Bakchen – lasst uns tanzen

Überwältigende Gefühls-Soldatinnen

Am Ende, nach dem Ende fasert die Disziplin der Darstellerinnen dann doch aus, die Konzentration lässt nach beim Applaus, da wirkt Juliane Köhler dann desorientiert und eine Musikerin stolpert über eine der Boxen am…

Schauspiel  •  München  •  2019-02-15  •  Residenztheater
Hugo von Hofmannsthal: Elektra