Die Wildschweine kommen!

Geisterorte wie diesen könnte es womöglich wirklich geben tief in den Wäldern der sächsisch-böhmischen Grenzregion, bei Sebnitz etwa oder Cesky Jiretin… Auf dem Teufelsberg (so hat sich das der tschechische Autor und…

Schauspiel  •  Dresden  •   •  Staatsschauspiel Dresden
Jaroslav Rudis: Anschluss

Abwesenheitsnotiz

Abwesenheit haben Theaterfreunde lange genug ertragen müssen, umso größer ist die Freue auf endlich wieder mögliche Live-Erlebnisse. Das Staatsschauspiel Dresden legt einen ungewöhnlichen Wiedereinstieg vor: mit einer…

Schauspiel  •  Dresden  •  2021-06-01  •  Staatsschauspiel Dresden
Rimini Protokoll: Konferenz der Abwesenden

Medea-Stationen

So nah wird uns Medea nie wieder sein. Verbannt in den obersten, niedrigsten Gang des Theater-Palastes, begegnet die Zauberin und Kindsmörderin (Fanny Staffa) mir verletzt und verletzend, voller Wut und ohne Rat. Sie…

Schauspiel  •  Dresden  •  2020-06-10  •  Staatsschauspiel Dresden
Christa Wolf: Medea. Stimmen

Statements und Tabus

„Der Islam sagt nichts über Autos. Hallo, gab es damals Autos?“ So fragt bissig-klug eine junge Frau im Kleinen Haus des Staatsschauspiels Dresden und damit ungesagt auch, warum man Frauen dann das Autofahren verbiete…

Schauspiel  •  Dresden  •  2019-04-14  •  Staatsschauspiel Dresden
Martina van Boxen: Ich bin Muslima - Haben Sie Fragen?

Bewegende Anklage

In einem Rollbett wird Stolnikow ins Zimmer geschoben, im Krieg wurden ihm Arme und Beine amputiert. Nun kann er keine Frau mehr umarmen und streitet bitter mit einem Kameraden, der im gleichen Krieg sein Augenlicht…

Schauspiel  •  Dresden  •  2019-04-05  •  Staatsschauspiel Dresden
Nach Michail Ossorgin: Eine Straße in Moskau

Schachfiguren und Mittel zum Zweck

Kabale, die Intrige ist das tägliche Geschäft, Liebe darin nicht vorgesehen. Das ist die kühle, schmerzende Gleichung, nach der Data Tavadze Schillers Werk als leises Politik- und Gefühlsdrama am Staatsschauspiel…

Schauspiel  •  Dresden  •  2019-02-09  •  Staatsschauspiel Dresden
Friedrich Schiller: Kabale und Liebe

Auf rechtem Kurs

Sie werfen sich krachend gegen den herabgelassenen eisernen Vorhang, die Darsteller in der Dresdner Uraufführung von „Das Blaue Wunder“ (Regie: Volker Lösch). Dann erzählen sie dem Publikum von ihren schlechten…

Schauspiel  •  Dresden  •  2019-01-26  •  Staatsschauspiel Dresden
Thomas Freyer, Ulf Schmidt: Das Blaue Wunder

Abrechnung mit dem Patriarchat

„Ich möchte in einer Welt leben, in der ich mich nicht ständig damit beschäftigen muss, Frau zu sein.“ In diesen Schlusssatz gipfelt die Quintessenz des Abends. Jeder und jede hat das Recht, ohne Einschränkungen Mensch…

Schauspiel  •  Dresden  •  2019-01-19  •  Staatsschauspiel Dresden
Laura Naumann: Mit freundlichen Grüßen eure Pandora

In Geschichten verstrickt

„Sie flüstert von Aufbruch.“ Das Licht erlischt. Eos, die Morgenröte, zeigt sich kein letztes Mal. Motive des Menschen als Getriebenem, als heimatlosem Flüchtling, als sinnlos Drängendem hallen in der Dunkelheit nach…

Schauspiel  •  Dresden  •  2018-09-15  •  Staatsschauspiel Dresden
Roland Schimmelpfennig: Odyssee

Im Angesicht des Terrors

„1, 2, 3, 4, 5, 6, BOOM!“, ruft die Palästinenserin Amal und zielt mit den Händen symbolisch auf willkürlich ausgewählte Zuschauer. „Es gibt einen Grund, misstrauisch zu sein, wenn der Mann unruhig zu sein scheint oder…

Schauspiel  •  Dresden  •  2016-12-09  •  Staatsschauspiel Dresden
Maya Arad Yasur: Gott wartet an der Haltestelle