© Foto: Komische Oper
Menschen

Henrik Nánási wird GMD der Komischen Oper

Berlin. Henrik Nánási wird zum 1. August 2012 neuer Generalmusikdirektor der Komischen Oper Berlin. Der gebürtige Ungar hat einen Drei-Jahres-Vertrag bis Juli 2015 unterzeichnet und wird an der Komischen Oper Berlin mit insgesamt 40 Dirigaten pro Spielzeit präsent sein. Zusammen mit der neuen Kapellmeisterin Kristiina Poska bildet er das musikalische Leitungsteam, das der designierte Intendant Barrie Kosky an das Haus verpflichtet hat.

Henrik Nánási studierte am Béla-Bartók-Konserva­torium in Budapest und schloss seine Studien in Wien mit Auszeichnung ab. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien, assistierte am Royal Opera House Covent Garden und war an der Opéra de Monte Carlo für zahlreiche Konzerte als Pianist engagiert. Daraufhin wurde er Solorepetitor, später erster Kapellmeister am Stadttheater Klagenfurt, wechselte in selber Position an das Theater Augsburg. Im Jahr 2007 erhielt Nánási die Position als stellvertretender Chefdirigent des Staatstheaters am Gärtnerplatz in München.
Meldung vom 08.06.2011