Menschen

Heldentenor Manfred Jung gestorben

Essen. Der Heldentenor Manfred Jung ist an Karfreitag im Alter von 76 Jahren in Essen gestorben. Nach einem Gesangsstudium an der Folkwang-Musikhochschule in Essen begann Jung seine Karriere 1968 an der Kammeroper Köln. Es folgten Stationen in Dortmund, Kaiserslautern und an der Deutschen Oper am Rhein, wo er in den 70er und 80er Jahren Ensemblemitglied war.

1975 trat er bei den Salzburger Osterfestspielen unter Herbert von Karajan auf, zwei Jahre später feierte er als Siegfried in der “Götterdämmerung” sein Debüt bei den Bayreuther Festspielen, denen er lang als Solist verbunden blieb. Manfred Jung gehörte zu den weltweit gefragtesten Heldentenören und zu den wenigen Sängern, die alle Tenorpartien in Wagners “Ring des Nibelungen” gesungen haben.
Meldung vom 19.04.2017