Menschen

Der italienische Dirigent und Musikwissenschaftler Alberto Zedda ist gestorben

Pesaro. Der italienische Dirigent und Musikwissenschaftler Alberto Zedda ist im Alter von 89 Jahren verstorben. 1961 feierte er sein Debüt an der Deutschen Oper Berlin, wo er bis 1963 für das italienische Repertoire zuständig war. Von 1980 bis 1992 war er künstlerischer Leiter des Rossini Opera Festivals in Pesaro. Er verschrieb sich zeitlebens den Opern Gioacchino Rossinis und lehrte zudem Musikgeschichte an der Universität Urbino.
Meldung vom 09.03.2017