Menschen

Der Schauspieler und ehemalige Intendant Heribert Sasse ist tot

Wien. Heribert Sasse gehörte zu den Besessenen unter den Theatermachern. Er lernte sein Handwerk am Wiener Volkstheater, war in Personalunion Intendant, Regisseur und Schauspieler des Berliner Renaissance-Theaters, später Intendant der Staatlichen Schauspielbühnen Berlin und noch Universalchef am Berliner Schlosspark Theater. Seine Stimme hatte den Charme eines Reibeisens, seine Bühnenpräsenz die Widerborstigkeit einer Stahlbürste. Geboren wurde er 1945 in Linz, in seinen späten Jahren, zog es ihn zurück nach Wien, ans Theater in der Josephstadt. Dort trat er zu seinem 70. Geburtstag noch einmal als „Junger Werther“ auf, den er 1975 zum Bühnensolo kondensiert hatte, mit Riesenerfolg. Jetzt ist Heribert Sasse abgetreten, so, wie manches in seinem Leben geschah: plötzlich und unerwartet. Die Theaterwelt verliert damit einen Unverwechselbaren.
Meldung vom 29.11.2016