Menschen

Andreas Schüller wird Chefdirigent der Staatsoperette

Dresden. Andreas Schüller wird neuer Chefdirigent der Staatsoperette Dresden. Der 37-Jährige Dirigent tritt sein Amt mit Beginn der Spielzeit 2013/14 an.

Andreas Schüller wurde in Berlin geboren und studierte an den beiden Musikhochschulen seiner Heimatstadt Horn, Klavier und Dirigieren. Unmittelbar nach dem Studium engagierte ihn die Volksoper Wien als Kapellmeister. Diesem Haus ist Schüller als Gastdirigent bis heute verbunden. Nach Engagements bei den Salzburger Festspielen und am Staatstheater Wiesbaden wechselte er 2008 an die Oper Leipzig. In der aktuellen Spielzeit 2011/12 leitet Andreas Schüller im April an der Komischen Oper Berlin die Wiederaufnahme der „Entführung aus dem Serail“. Im Mai dirigiert er an der Oper Köln Wagners „Holländer“. Anschließend bringt er an der Volksoper Wien die Neuproduktion von Leo Falls Operette „Madame Pompadour“ heraus.
Meldung vom 03.04.2012