Rolf Boysen gestorben

Wie wir gerade von den Münchner Kammerspielen erfahren ist der Schauspieler Rolf Boysen gestorben. Er wurde 94 Jahre alt. Boysen prägte über viele Jahre das Ensemble der Münchner Kammerspiele und wechselte noch 2001 mit Intendant Dieter Dorn ans Münchner Residenztheater. Bis zuletzt fesselte der gebürtige Flensburger Zuhörer bei seinen Lesungen. Das deutsche Theater verliert mit ihm einen seiner wichtigsten Protagonisten, einen sensiblen und klugen Menschendarsteller.

Im Juli-Heft der Deutschen Bühne wird ein Nachruf folgen.

Detlev Baur